Sonnig, Freundlich Und Heiter Darf Fobello Eine Schöne Und Angenehmene Landschaft Rühmen.

Das Dorf könnte seinen Namen einem schönen Buchen verdanken (auf italienisch bel faggio oder bel fò auf piemontesischen Dialekt), wie man sehr gut auf dem Stadtwappen lesen kann. Diese Buche steht kurz nach der Ortschaft Ponte delle due acque (Brücke von zwei Wasser, beziehungsweise die zwei Wasser sind die Flüsse Mastallone und Landwasser).

Diese beide Flüsse haben eine sonderliche und geplagte Landschaft verursacht die jedoch ändert sich stark bei Fobello.

SONNIG, FREUNDLICH UND HEITER DARF FOBELLO EINE SCHÖNE UND ANGENEHMENE LANDSCHAFT RÜHMEN.

Nach einer solchen geplagten Landschaft kann man sich nicht vorstellen wie Fobello ist,,offen, grün und heiter.

Das sonnige und freundliche Dorf liegt in einem Becken, dieses Gebiet zwischen Fobello und Cervatto ist zu Recht bekannt als Mulde des Smaragds.

Sehr wahrscheinlich ist die Etymologie des Namens (aus der schönen Buche) nicht real, eine andere Hypothese wäre seinen Namen von der Ortlage ableiten (schöner Grund, auf italienisch fondo bello), weil dieses Tal schon einmal sehr bekannt für die Alpenwirtschaft war.

Das Dorf hat mehrere herrschaftlichen gut renovierte Häuser, aber, trotz der Bemühungen der lokalen Verwaltungen,das Bergentvölkerung ist deutlich sichtbar.

DANK SEINEM RAFINIERETEN BAUWESEN ÜBT FOBELLO EINE BESONDERE FASZINATION.

Die nachdem zahlreiche Überschwemmungen mehrmals umgebaute Kirche besitz viele Werke von des fünfzehnten und des sechzehnten Jahrhunderts einheimischen Künstler : ein schöner Chor, ein Polyptycon mit den Mysterien des Rosenkranzes von Gian Giacomo Testa und bei der Sakrestei Buntglasfenster.

 Viele Kapellen liegen um das Dorf und einige liegen an den Hängen, die meisten von Malern Orgiazzi und Borsetti gemalt wurden.

Sehr empfehlenswert ist eine Dorfrundgang  der Via Crucis Kapellen entlang.

Man muss auch das schöne Rathaus mit den Büsten der Wohltäter erwähnen.

In einer vorherrschenden Lage befindet sich das Haus von Vincenzo Lancia, heute ein Hausmuseum. Vincenzo Lancia wurde in Fobello geboren und später gründete die legendäre Autofirma.

Das Museo del Puncetto , eine Dauerausstellung,die des dieses kostbaren Spitze eine schöne Sammlung anbietet und das Museo Carestia Tirozzo (bei dem Weiler Campelli), das von historischem Wert Sammlungen beherbergt.

In der nähe von der Kirche liegt der ruhige von Alberti geplant Friedhof.

Die dreiundzwanzig gut eingeteilte mit schöner Sicht Weiler sind beliebtes Touristenziel, dank der Geschichtlichkeit der Baumeister und Maurer in vielen Weiler sind heute auch mehrstöckigen Gebäude sichtbar, die die Bergdezentralisierung und die Isolation herausfordern.

Unten den vielen herrschaftlichen Villen muss man Villa Musy erwähnen.

Die Weilernamen beziehen sich auf die Gegend, in der sie sich finden : Costa, Campo , Cimalcacagno, Riva, Belvedere, Res oder auch auf die Familie, die dort wohnen.

Zahlreiche von diesen Weiler sind Ausgangspunkt für schöne und unvergessliche Wanderungen.

  • RESTAURANTS

    Alta Valsesia Ristoranti e trattorie
  • UNTERKÜNFTE

    Alta Valsesia Accoglienza
  • Webcam

    Alta Valsesia Webcams
  • SITUATION

    Alta Valsesia Situazione Meteo

EREIGNISSE

RESTAURANTS

news

Paolonet di Paolo Brignone